Have A Haunting Halloween

Einen gruseligen Halloween-Gruß sende ich Euch mit der heutigen Sour-Cream-Verpackung. Seid Ihr schon gerüstet, wenn ab dem späten Nachmittag die kleinen Hexen, Gespenster und Geister an der Tür klingeln und „Süßes oder Saures?!“ fordern? Ich hoffe, das heute die eine oder andere Kiddies-Schar ihre Ration Süßigkeiten abholt. 😉

Die Sour-Cream-Box ist aus kürbisgelbem Designerpapier entstanden, das Ihr bereits aus dem Vorjahr aus der Reihe „Gruselnacht“ kennt. Das Designerpapier ist aktuell vergünstigt in der Clearance Rack (dt. Ausverkaufsecke) erhältlich. Für eine Box benötigt Ihr Designerpapier mit den Maßen 6″ x 6″.

Das Label stammt aus dem Allround-Stempelset „Labels to Love“, das Ihr im Herbst-/Winterkatalog 2017 auf Seite 45 findet. Allround deshalb, weil Ihr neben dem Halloween-Etikett mit der niedlichen Fledermaus auch Labels zum Thema Weihnachten, Thanksgiving und sonstige Anlässe gestalten könnt. Passend gibt es neu die Stanze „Etikett für jede Gelegenheit“ (im Produktpaket vergünstigt mit dem Stempelset „Weihnachtliche Etiketten“ erhältlich, Seite 12).

Verpackt habe ich einen Pechkeks, mit der coolen Aufschrift „Hier kannst du es wenigstens kommen sehen“ – aarrrrgghhhh! Später mal reinschauen, welcher Spruch mich erwartet.

Für den Verschluss habe ich eine quadratische Büroklammer gewählt, die es beim Möbel-Schweden in der Schreibwaren- und Verpackungsabteilung gibt.

Ich wünsche Euch einen wundervollen Feiertag!

Bis bald,

Eure

 

 

Folgende Stampin‘ Up!-Produkte habe ich verwendet:

Farbkarton A4: Flüsterweiß (106549)
Designerapier: Gruselnacht (142022)
Stampin‘ Write Marker: Schwarz, Kürbisgelb, Olivgrün
Stempelset: Labels to Love (144967)
Klebemittel: Mehrzweck-Flüssigkleber (110755), Stampin‘ Dimensionals (104430)
Geschenk- und Dekobänder: Einfarbige Kordel Schwarz (141682)
Stanze: Etikett für jede Gelegenheit (144668)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen